Antje Labes


                                               Antje Labes


Name

Dr. Antje Labes

Status

Postdoktorandin

priv. Status

verheiratet, 1 Kind

Kontakt



alabes(a)geomar.de
0431-600-4439
http://www.kiwiz.org

Lebenslauf





























Studium
Studium der Biologie an der Freien Universität Berlin und der Christian Albrechts-Universität zu Kiel in Mikrobiologie, Biochemie, Botanik und Immunologie.
Diplomarbeit „Sugar metabolism of hyperthermophilic archaea: starch degradation in the hyperthermophilic, sulfate reducing archaeon Archaeoglobus fulgidus“ am Institut für Allgemeine Mikrobiologie, CAU, Kiel.

Doktorarbeit
Dissertation „Unusual starch degradation pathway in the hyperthermophilic archaeal sulfate reducer Archaeoglobus fulgidus strain 7324 and characterisation of starch degrading enzymes from geothermal habitats“ (am Institut für Allgemeine Mikrobiologie, CAU, Kiel, AG Schönheit)

Postdoc
Marine Microbiologie und Kieler Wirkstoff-Zentrum am Helmholtz Zentrum für Ozeanwissenschaften GEOMAR
Forschungsthemen:
Marine Mikrobiologie, Interaktion mariner Mikroorganismen
Marine Biotechnologie
Marine Naturstoffe
Marine Pilze, Koordination des EU FP7 Projektes “MARINE FUNGI” 265926
Fermentation and Prozessentwicklung
Thermophile, thermostabile Enzyme
Amylases und andere Exoenzyme

Pläne
Zukunftsthemen: Marine Pilze und ihre Sekundärmetabolite, Interaktion mariner Mikroben, Entwwicklung neuer Fermentationstechniken für die Kultivierung emers wachsender Organismen und Zellkulturen


momentane Projekte
und Kooperationspartner
                                                                                 
EU FP7 Projekt MARINE FUNGI (http://www.marinefungi.eu), vernetzt mit EMB Lübeck, Uni Greifswald (Plasmatechnik), HZI Braunschweig, Penn State University

Kontakte zur
Wirtschaft


Nordverbund Marine Biotechnologie, Mitglied der DECHEMA, eigenes Spin-Off in Vorbereitung, zahlreiche Industriekooperationen im Bereich marine Naturstoffe und angewandte Mikrobiologie

Sonstiges



Aktiv in Vorbereitung einer EU weiten Vernetzung in Bezug auf Blaue Biotechnologie, jährliche Sommerschule „Marine biotechnology“